Startseite > Baden - Wellness > Bademöglichkeit am Rickelsbüller Koog

 

 

                            Angebot

                                                        Liegewiese mit Bademöglichkeit  Rickelsbüller Koog

Beschreibung Sehr schön gelegene naturbelassene Bademöglichkeit am Außendeich des Rickelsbüller Kooges, unmittelbar an der Grenze zu Dänemark gelegen. Der vorgelagerte Sand ist besonders für Kleinkinder geeignet. Große Liegewiese mit Blick auf den Hindenburgdamm, auf die Insel Sylt und das Wattenmeer. Vogelbeobachtung und Wanderungen am Naturschutzgebiet Rickelsbüller Koog.
Veranstaltungsort/ Postanschrift Rickelsbüller Koog
25924 Rodenäs
 
KEINE POSTANSCHRIFT!
Telefon                   Bürgermeister der Gemeinde Rodenäs
Thomas Dose
Neudorf 2 c
25924 Rodenäs
+49 (0) 46 68 – 95 91 53
Anmeldung/Buchung Anmeldung ist nicht erforderlich.
Barrierefrei für    
Barrierefreiheit Zusatz/ Anmerkung Die an der recht schlickigen Wattkante befindliche Bademöglichkeit ist für Rollstuhlfahrer, geh- und sehbehinderte Personen nicht geeignet. Die Liegewiese ist für Rollstuhlfahrer über eine etwas abgelegene Überfahrt zu erreichen.

Sehbehinderten und gehörgeschädigten Personen empfehlen wir, je nach Intensität der Einschränkung, eine Hilfsperson.

Veranstaltungsform  öffentliche Bademöglichkeit (kostenfrei) 
Zielgruppe Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, „best ager“ und Senioren
Dauer  eigene Gestaltung
Zeiten ganztägig
Preis  kostenfreie Nutzung
Bemerkungen  In der Zeit vom 01.05. bis 31.08. ist ein Miet-WC am Parkplatz der Badestelle aufgestellt. In den Sommermonaten ist eine Dusche an der Badestelle installiert.
Anreise  Von Niebüll aus kommend nach Klanxbüll, weiter nach Rodenäs. Dort an den Grenzübergang Norddeich/Sieltoft. Unmittelbar vor dem Grenzübergang links abbiegen in den Rickelsbüller Koog. Den Koog durchqueren bis zum Parkplatz an der Badestelle.

Tipp für Tagestour   

Besuch des Cafe Zollhaus. Dort können Sie sich auch ein Buch für den Aufenthalt auf der Liegewiese eintauschen. 

 

Barrierefreiheit nach Angaben des Anbieters:  

  A. Rollstuhlfahrer/in (gehunfähig und ständig auf den Rollstuhl angewiesen)  

  B. gehbehinderte Person (zeitweise auf den Rollstuhl oder eine Gehhilfe angewiesen)  

  C. sehbehinderte Person (sehbehindert oder blind)  

  D. gehörgeschädigte Person (schwerhörig oder gehörlos) 

 

Zielgruppen: 

Kinder: 5 - 11 Jahre,   Jugendliche: 12 – 18 Jahre,  „best ager“: anspruchsvolle Genießer, Senioren: ab 65 Jahre 

 

Letzte Änderung: 30. 08. 2019